Mit Nubert und Syncronice ein Event musikalisch unterlegen – Teil 2

Tatsächlich folgt auf die Vorbereitung für das Fest immer auch die eigentliche Veranstaltung. Hier konnten die NuPro A700 in Kombination mit den NuPro A100 zeigen, was sie können. Das Ergebnis war mehr als ansehnlich. Egal mit welchen Pegeln man die Boxen quälte (die A100 waren vorsichtshalber zuvor bei 80 Hz getrennt wurden), es gab immer noch Leistungsreserven. Man konnte den Pegel weit genug anheben um jederzeit alle zufriedenzustellen. Allerdings war es auch einigen Gästen zu laut. Durch die Begrenzung des akustischen Geschehens im Tanzbereich konnte man aber im hinteren Bereich sich meist ohne Probleme noch normal unterhalten.
IMG_2767
 
Komplett überzeugen konnte auch Syncronice im Praxiseinsatz: Es gab keinen einzigen Abriss oder Hänger am ganzen Abend. Es war egal wie viele Menschen im Sichtweg waren oder welche anderen Interferenzen es durch Smartphones und andere mobile Geräte gab. Das ist zwar das was man erwarten sollte, aber gerade hier hatte Apple Airplay bereits im Vorfeld gestrauchelt. Denn hier gab es schon bei einer Person im „Sichtbereich“ des Senders zu Problemen mit unschönen Aussetzern. Undenkbar für eine Veranstaltung. Hier hat das Milliarden-Dollar schwere Unternehmen gepatzt. Das alles kennt Syncronice nicht im mindesten. Hier wird angesteckt und einfach die Audioausgabe gewählt und dann hat man den ganzen Abend keine Probleme. Also genauso einfach zu installieren aber deutlich besser in der Qualität.
IMG_2785




Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.