Runner Runner Blu-ray Review

Runner Runner

Justin Timberlake vermochte bei „In Time“ noch zu überzeugen, ob ihm das auch in „Runner Runner“ gelingt, wollen wir in diesem Review betrachten.

Fakten

  • Produktionsland: USACover
  • Erscheinungsjahr: 2013
  • Originalsprache: Englisch
  • Sprache in der gereviewt wurde: Deutsch
  • Alterfreigabe: FSK 12
  • Regie: Brad Furman

Schauspieler:

  • Justin Timberlake
  • Ben Affleck
  • Gemma Arterton
  • Anthony Mackie
  • Oliver Cooper
  • John Heard

Inhalt:

Der Student Richie Furst erhält eine Provision dafür, dass er Kommilitonen zum Spielen in einem Onlinekasino bringt. Damit finanziert er die hohen Semestergebühren an Princeton. Das sieht der Dekan der Universität nicht gern. Um seine Gebühren doch noch zu erwirtschaften, beginnt er ein  Spiel im Onlinekasino und verliert. Durch Auswertung des Spiels findet er heraus, dass er betrogen wurde und will den Betreiber der Website darüber informieren.

Dieser bietet ihm daraufhin einen Job ein und Richie Furst taucht immer tiefer in einen Sumpf aus illegalen Geschäften und Korruption ein.

Bild:

Das Bild neigt zum Rauschen. Gerade die Szenen in der Dunkelheit sind häufig kontrastarm. Allgemein wirken viele Szenen leicht unscharf. Die Qualität ist insgesamt bestenfalls Durchschnitt.

Ton:

Die Surroundeffekte sind eher zurückhaltend und spärlich eingesetzt. Dafür erhält der LFE-Kanal einige Male gut zu tun. Die Qualität der Dialoge ist ausgezeichnet und jederzeit gut ortbar.

Ansonsten ist der Film recht frontlastig und der Soundtrack wenig einprägsam.

Empfehlung:

Ein netter Zeitvertreib, in der keiner der Charaktere überzeugen kann. Die Handlungen sind undurchdacht und unlogisch. Die Guten sind von den Bösen kaum unterscheidbar und man fiebert weder mit, noch mag das auflösende End überzeugen.

Wer einen Actionfilm sucht, bei dem nicht allzu viel nachgedacht werden soll, ist hier richtig.

Persönliche Meinung:

Ich hatte mir nach „In Time“, ebenfalls mit Justin Timberlake, mehr von diesem Film erhofft. Die Figuren und deren Schicksal lassen mich kalt.  Ein Film, der mit seinen Schauwerten zu überzeugen weiß, aber mehr auch nicht.

Einmal schauen reicht.

Extras:

  • Die verlockende Welt des Online Pokers
  • Entfallene Szenen
  • Original Kinotrailer

Nachdem mich der Film nicht sonderlich umgehauen hat, habe ich auch die Extras nicht angesehen.

Infos zum Bildformat

Mit dem Bildformat 2,4:1 ist „Runner Runner“ auf 21:9 Leinwänden oder Fernsehern bildfüllend. Die weitgefassten Aufnahmen der Landschaften wirken auf entsprechenden Wiedergabegeräten umso beeindruckender.

Infos zum Blu Ray Amaray/zur Disk

Leider ist kein Wendecover enthalten. Auch ansonsten wurde sich bei der Gestaltung wenig Mühe gegeben.
Die Disk wurde mit einem „Pik“ bedruckt. Ein Zusammenhang zum Film gibt es dafür nicht. Bis auf das auffällige „Kaufversion“ und das FSK-Logo sehr nett anzusehen. Der belegte Speicherplatz auf der Disk beträgt 42,9 GB.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.