Highend-Lautsprecherumschalter Dodocus UBox 3

Highend-Lautsprecherumschalter Dodocus UBox 3

Heute prüfen wir ein eher ungewöhnliches Accessoire: einen Lautsprecherumschalter aus der Highend-Manufaktur Dodocus. In aufwendiger Handarbeit wird die kleine Box zusammengesetzt.

Einleitung:

Für die meisten wird die Firma Dodocus eine unbekannte sein. Auch unsere Redaktion wurde durch Zufall auf sie aufmerksam sein. Nach ein wenig Recherche war schnell klar, dass es sich um eine kleine Manufaktur handelt, wo man viel Wert auf Details legt. So gehören neben handgefertigten Umschaltern auch Nixie-Chronometer (Uhren die auf Röhren basieren) zum Sortiment. Individuelle Anpassungen der Umschalter sind möglich und reichen von selbstgewählten Schriftzügen bis hin zu komplett angespassten Gehäusen und Fernbedienungslösungen für die einzelnen Produkte.

Die UBox 3

Die UBox 3 ist das Einstigsmodell der Lautsprecherumschalter von Dodocus. Dafür wird ein Preis von 198 € aufgerufen. Als Farbvarianten sind schwarz und silber ab Werk verfügbar. Derzeit findet man aber auf der Website (www.dodocus.de) auch die Information, dass verchromte Frontplatten vorrätig sind. Weitere Individualisierungen sind auf Anfrage möglich.

Verpackung, Optik und Haptik

Die Box kam gut gepolstert mit jeder Menge Schaumstoff wohlbehalten bei mir an. Besser und sicherer kann man das Gerät nicht verpacken.
Die Materialanmutung ist erstklassig, es wird komplett auf Aluminium gesetzt, die Frontplatte bietet satte 4 mm. Die Haptik des Umschalters ist sehr wertig, mit einem kleinen Klick und einem spürbaren Widerstand, wird zwischen den 3 Modi umgeschaltet. Mit fast einem Kilogramm Gewicht hat das Gerät mit den Maßen 61 mm (Höhe), 171 mm (Breite) und 127 mm (Tiefe; ohne Schalterknebel und Terminals) ein ebenfalls sehr wertiges Auftreten und bleibt dabei angenehm kompakt.

UBox 3 Front

UBox 3 Front

UBox 3 Rückseite

UBox 3 Rückseite

Man kann sowohl einen Verstärker mit 2 Lautsprecherpaaren als auch 2 Verstärker mit einem Lautsprecherpaar nutzen, das erschließt viele Einsatzmöglichkeiten.
Auch die Lautsprecherterminals sind sehr gut verarbeitet, die Bananenstecker passen sofort und wackeln kein bisschen. Man merkt zu keiner Zeit, dass es sich um die Einsteigerlösung handelt. Der Preis von 198€ ist in unseren Augen gerechtfertigt.

UBox 3 Oberseite

UBox 3 Oberseite

UBox 3 Unterseite

UBox 3 Unterseite

Inbetriebnahme

Das Prinzip ist sehr einfach, man braucht dafür keine Bedienungsanleitung (Diese liegt aber bei und ist bebildert, damit es zu keinerlei Missverständnissen kommt). An der Rückseite befindet sich die Beschriftung „A 0 B“ jeweils für einen linken und rechten Kanal. „0“ markiert den Eingang, A und B die Boxenausgängen zwischen denen umgeschaltet werden soll. Einfach die beiden Vergleichspaare pro Kanal jeweils in „A“ und „B“ einstecken. Wer ohnehin alles mit Bananensteckern betreibt, braucht also nur noch umstecken und ein Kabel von seinem Receiver zur UBox3 legen (das haben wir auch einfach mit Kabeln mit Bananenstecker an jedem Ende umgesetzt). Das wäre alles, man kann sofort umschalten und das hat gerade mal 2 Minuten gedauert.

Ubox 3 auf AV-Receiver

Ubox 3 auf AV-Receiver

UBox 3 angeschlossen

UBox 3 angeschlossen

UBox 3 angeschlossen (2)

UBox 3 angeschlossen (2)

Im Handbuch wird ein Hinweis gegeben, dass die Umschaltbox nur bis 200 Watt benutzt werden kann. Da solche Werte aber in realen Vergleichen kaum gefahren werden, ist das nur haftungs- aber nicht praxisrelevant.

Nutzerkreis

  • Anwender, die Stereo und Surround trennen wollen (da sowohl 2 Verstärker und ein Boxenpaar, als auch 1 Verstärker und 2 Boxenpaare möglich sind)
  • Anwender, die gern testen und zwischen Boxen umschalten möchten. Gerade beim Neukauf von Boxen kann das sinnvoll sein, wenn man 2 Kandidaten näher testen möchte. Dann werden bei einer lückenlosen Umschaltung, wie sie mit der UBox 3 möglich ist, auch feinste Unterschiede wahrnehmbar.

Fazit

Wir empfinden die UBox3 als sehr wertig und praktisch, wenn man zwischen mehreren Lautsprechern/Verstärkern umschaltet. Das Schalten geht schnell von der Hand, aber man muss dafür an der UBox3 stehen. Wer das ganze via Fernbedienung machen möchte, wird bei noch höherpreisigeren Modellen der Firma Dodocus ebenfalls fündig.

Man kann den Umschalter als sehr gelungen und uneingeschränkt empfehlenswert bezeichnen.

Vorteile:

  • Lückenloses Umschalten möglich
  • wertige Verarbeitung
  • Änderungen auf Kundenwunsch beim Hersteller möglich
  • intuitive Bedienung

Nachteile:

  • keine Fernbedienbarkeit





Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu Oliver Schmitt Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.